Projektübersicht

Mit diesem Projekt zur Gewaltprävention möchten wir den Kindern und Jugendlichen Hilfestellungen und Tipps für den Umgang mit Gewalt in jeder erdenklichen Form geben.
Dafür brauchen wir die Unterstützung von gut ausgebildeten Personen, die Kurse anbieten.
Damit diese Kurse nicht nur einmalig stattfinden, sondern öfter wiederholt und damit von den Kindern besser übernommen werden können, brauchen wir Ihre Unterstützung!

Kategorie: Bildung
Stichworte: Selbstbehauptung, Gewaltprävention, Turnverein Hermeskeil, Kinder stark machen, Kinder und Jugendliche
Finanzierungs­zeitraum: 14.08.2018 11:26 Uhr - 09.11.2018 10:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst/winter 2018 und 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Hauptsächlich darum, ins Bewusstsein zu rufen, dass "Gewalt out ist". Gewalt hat viele Namen: Mobbing, Cybermobbing, mediale Gewalt, sexualisierte Gewalt, Süchte bei Kindern und Jugendlichen, Aggressionen, Konflikte......
Wir möchten die Kinder und Jugendlichen darin stärken, zu lernen "NEIN" und "STOP" zu sagen, sich verbal erfolgreich zur Wehr setzen zu können. Sie lernen das “Sich- wehren- können“, ohne körperliche Gewalt anzuwenden. Sie stärken ihr Selbstwertgefühl und ihr Selbstbewusstsein dadurch, dass sie verbal Kontra geben können.
Die Kinder und Jugendliche lernen in diesem Projekt, wie sie mit Konfliktsituationen besser umgehen können. Sie lernen, sich Hilfe zu suchen und Kontakt aufzunehmen, wenn Sie nicht mehr weiter wissen.
Zum anderen wollen wir aber auch die Eltern/ Erziehungsberechtigten stärken, sich sicher zu fühlen im Umgang mit einer solchen Situation.
Dies alles möchten wir in enger Kooperation mit der Sportjugend Rheinland anbieten.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

  • Kinder und Jugendliche stärken
  • Erlernen von Selbstbehauptungsmöglichkeiten
  • Nein und Stop sagen.
  • Für Kinder und Jugendliche aber auch für die Eltern und Erziehungsberechtigte.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Es war schon seit jeher sehr wichtig, dass Kinder und Jugendliche lernen, wie sie sich in Notsituationen behaupten können - OHNE körperliche Gewalt anzuwenden. Sie sollen sensibilisiert werden, für Situationen, in denen man sich unwohl fühlen und laut NEIN sagen darf. Dass es OK ist, STOP zusagen, soll verinnerlicht werden. Sie sollen lernen, wo ist die Grenze? Bis wann ist was noch lustig, und ab wann nicht mehr? Was darf ich zulassen, und ab wann ist die Grenze überschritten?
Das alles und noch vieles mehr muss erlernt werden und dafür brauchen wir die Kurse, die SIE mit unterstützen können.
Kinder und Jugendliche müssen gestärkt werden- und dafür sind wir, die Eltern und Erziehungsberechtigten in erster Linie verantwortlich.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld ist für weitere Kurse geplant. Wir wollen das nicht einmalig machen, sondern immer wiederholen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Turnverein Hermeskeil 1911 e.V.