Projektübersicht

Die Konzer Dampflok 64 393 wurde am 18.04.1974 von Seiten der Stadt Konz im Bereich der „Lichtsmühle“ als Erinnerung an die eisenbahnträchtige Zeit der Stadt verbracht. Der Bubikopf – wie die Lok auch liebevoll wegen ihrer kleinen äußeren Erscheinung genannt wird - stand dort bis zum 27.02.2015. Der Zahn der Zeit hatte der Lok sehr stark zugesetzt, so dass sich am 13.12.2012 der Verein Dampflokfreunde Konz e.V. u.a. mit dem Ziel gründete, die Lok wieder in einen würdigen Zustand zu versetzen.

Kategorie: Kunst und Kultur

Stichworte: Kulturdenkmal, Lok, Dampflokfreunde, Bubikopf, 64393

Finanzierungszeitraum 08.12.2016 15:03 Uhr - 01.03.2017 23:59 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommeranfang 2017

Worum geht es in diesem Projekt?

Der Verein Dampflokfreunde Konz e.V. hat die Restaurierung der Dampflok 64 393 soweit abgeschlossen, dass die Lok nunmehr seit 07.12.2016 an ihren neuen Standort in der Bahnhofstraße verbracht wurde. Der Restaurierungsgrad beläuft sich auf ca. 90 %. Es fehlen noch Leitungen und Anbauteile, deren Finanzierung derzeit noch nicht gesichert ist.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Ziel ist die restliche Restaurierung (Leitungen und Anbauteile) und auch die Sicherstellung der Pflege und Wartung der Lok in den nächsten Jahren. Zielgruppe sind die Konzer Bürgerinnen und Bürger, die sich der bahngeschichtlichen Wurzeln der Stadt Konz bewusst sind.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt sollte Unterstützung finden, weil die Erhaltung eines solchen technischen Denkmals auch für spätere Generationen wichtig ist.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird für die restliche Restaurierung eingesetzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht der als gemeinnützig anerkannte Verein der Dampflokfreunde Konz e.V. unter dem Vorsitz von Winfried Manns, Bürgermeister a.D. der Stadt und Verbandsgemeinde Konz.