Projektübersicht

Der Förderverein der Feuerwehr Pluwig-Gusterath plant zusammen mit ihren Spenden die Anschaffung eines mobilen Rauchverschlusses.
Mit Hilfe dieses Ausrüstungsgegenstand ist es möglich die Ausbreitung von Rauch und heißen Gasen zu vermindern und so die Rettung von Personen im Treppenhaus zu ermöglichen und die Sachschäden zu reduzieren.

Kategorie: soziales Engagement
Stichworte: mobile, Pluwig-Gusterath, Feuerwehr, Rauchverschluss
Finanzierungs­zeitraum: 04.04.2018 12:21 Uhr - 31.05.2018 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Die Anschaffung eines Rauchverschlusses.
Ein mobiler Rauchverschluss (auch Rauch-, Rauchschutz- oder Brandvorhang genannt) ist ein Mittel der modernen Brandbekämpfung. Er ermöglicht es bei einem Brand in einem Gebäude die Zugangstür zu öffnen und verhindert bzw. reduziert hierbei die Ausbreitung von heißem und giftigem Brandrauch in noch unverrauchte Bereiche.
Ziel dieser Technik ist es die heißen Brandgase aus anderen Räumen oder gar Treppenhäusern herauszuhalten. Die giftigen und auch ätzenden Bestandteile des Qualms werden dadurch für Anwohner und Sachwerte nicht gefährlich. Insbesondere rauchfreie Treppenräume sind für die Rettung von Menschen bei Gebäudebränden sehr wichtig. Weiterhin könnten heiße Gase sich auch weiter oben im Gebäude ansammeln und eventuell an anderer Stelle einen weiteren Brand verursachen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Die Einwohner im Einsatzbereich der Feuerwehr Pluwig-Gusterath.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Um die Sicherheit der Hausbewohner als auch der Feuerwehrleute im EInsatz zu erhöhen und den entstehenden Sachschaden zu verringern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Der Förderverein wird einen mobilen Rauchverschluss anschaffen und der Feuerwehr Pluwig-Gusterath zur Nutzung überlassen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Gusterath 1934 e.V.